Testberichte helfen beim Rasenmäher Kauf

Damit der Rasen optimale Pflege erhält, ist die Auswahl des richtigen Rasenmähers wichtig, da er den Bedürfnissen des Rasens angepasst sein sollte. Schon nach einem Umzug kann der vorhandene Rasenmäher für den neuen Rasen nicht mehr geeignet sein, da die Fläche beispielsweise größer ist als die vorherige. Auch ökologische Gründe haben einen Einfluss auf die Wahl des Rasenmähers.

Tipps zum Rasenmäher Kauf

detailansichtDaher sollte man beim Kauf des Rasenmähers ein paar Tipps beachten, damit der Rasen immer gepflegt aussieht und gesund ist ( In Anlehnung an http://www.blackanddecker.de/gardentools/buyingguide/mowers/)Die Technik schreitet auch bei Rasenmähern immer weiter voran und ermöglicht mittlerweile auch ein längeres Mähen, bis das Gras im Korb geleert werden muss. Mit neuen Modellen kann bis zum Rand gemäht werden und auch hohes oder nasses Gras wird problemlos geschnitten.

Der richtige Rasenmäher ist immer den Bedürfnissen des Rasens angepasst, das bedeutet er muss der Größe der Fläche gerecht werden und leistungsstark zu einem guten Ergebnis führen. Ein guter Rasenmäher arbeitet schnell und zuverlässig.

Der Rasen als Visitenkarte des Gartens

Rasenmäher für Rennen und die "normale" Gartengestaltung im VergleichDa ein gepflegter Rasen quasi die Visitenkarte des Gartens ist, sollte er regelmäßig gemäht werden, wobei auch die Kanten immer wieder beigeschnitten werden müssen. Darüber hinaus sollte die Rasenfläche auch gedüngt und gegossen werden. Auch das Lüften und Vertikutieren trägt zur Gesundheit des Rasens bei.

Zur Verfügung stehen jeweils vier unterschiedliche Rasenmäher Modelle, nämlich Luftkissenmäher, Sichelmäher, Elektro-Rasenmäher und Zylindermäher. Welcher Mäher für Ihren Garten passt, bei dieser Entscheidung werden Ihnen Testberichte, Praxistests und Vergleichstabellen – wie auf rasenmaeher-im-test.de zu finden – weiterhelfen! Ein Luftkissenmäher muss nicht geschoben werden, da er über dem Rasen schwebt. Sichelmäher arbeiten mit Sensen oder Sicheln und führen schnelle Schnittbewegungen aus. Sie sind für viele Rasenarten gut geeignet. Auch Hanglagen bereiten ihnen keine Probleme. Zylindermäher arbeiten mit vertikal rotierenden Klingen und führen scherenartige Schnitte aus.

Tests für Rasenmäher Rennen

Es gibt Rennen, die mit Rasenmähern veranstaltet werden. Dieser Sport wird sowohl mit handelsüblichen Rasenmähern, als auch mit umgebauten Rasentraktoren und auch mit Aufsitzmähern betrieben. Bei diesem speziellen Rennen geht es darum als erster ans Ziel zu gelangen, was ein schnelles Bewegen des Rasenmähers erforderlich macht. Die Konkurrenten dürfen nicht behindert werden. Rasenmäherrennen erfreuen sich großer Beliebtheit, da oftmals mehr als 30.000 Zuschauer einem Rennen beiwohnen, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Rasenm%C3%A4herrennen. Meistens findet auch ein Rahmenprogramm rund um das Rennen statt.

rasenmäher-beim-rennenDie Rasenmäher bewegen sich auf einem Untergrund aus Weide oder Acker und fahren mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80 Kilometer pro Stunde. Die Rennen sind meistens 15 bis 30 Minuten lang und werden nach Punkten bewertet. Je höher die Punktzahl ist, desto größer sind auch die Chancen das Rasenmäherrennen zu gewinnen.

Üblich sind auch zusätzliche Rennen, bei denen sich die stärksten Teilnehmer nochmals messen können. Während des Rennens haben die Teilnehmer in der Regel immer wieder Zeit für Pausen oder Wartungsarbeiten. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, da bei einigen Rennen in einem vorgegebenen Zeitraum höchstmögliche Runden gefahren werden müssen.